Sozialistische Ideale meets Bonsai…

… oder einfach ein Bonsaigarten für (fast) alle.

In den letzten Wochen reifte bei uns im Arbeitskreis eine neue Idee, wie wir uns noch besser aufstellen können. Ausgangspunkt war die Überlegung, wo wir uns zukünftig treffen könnten. Am besten an einem festen Ort, ggf. einem Vereinsheim. Wieso eigentlich nicht einen eigenen Ort dafür schaffen? Lange Rede, kurzer Sinn. In der Gartensparte von unserem AK-Leiter Hartmut war zufällig ein Garten frei mit genug Platz und einem Bungalow für unsere Treffen. Recht schnell entschieden wir uns dafür das Projekt gemeinsamer Bonsai-Arbeitskreis-Garten anzugehen. Klar war, dass hier eine Menge zu tun sein wird, der Garten lag etwa 3 Jahre brach und entsprechend viel Arbeit müssen wir noch reinstecken.

Hartmuts Vorstellung, die wir alle teilen, ist klar:

  1. Ein Garten zum Treffen für den Arbeitskreis
  2. Ein Platz zur Anzucht eigener Bonsai-Rohlinge (im Feld)
  3. Ein Ort zum gemeinsamen Arbeiten an unseren Bäumen
  4. Ein Raum, um Freizeit auch mit der Familie zu verbringen

Voraussetzung damit dies gelingt ist, dass alle mitziehen und mitanpacken. Jedes AK-Mitglied, dass sich am Garten beteiligen will, trägt zum gleichen Teil die Verantwortung und hat gleichzeitig Anspruch zur Nutzung.

Heute war es soweit und der erste große Subbotnik (Arbeitseinsatz) sollte stattfinden. Von 9-12 Uhr trafen wir uns in unserem neuen Domizil und schafften schon eine ganze Menge.

In den nächsten Wochen werden wir den Garten weiter auf Vordermann bringen und uns am 31.7. zum nächsten AK-Treffen dort erstmals zusammenfinden. Klingt irgendwie nach einer richtig guten Idee!

Es wird…

Bonsaitreffen bei Hartmut am 26. Juni

Heute haben wir uns beim AK-Chef Hartmut getroffen, in seinem Garten mit gefühlten 500 Bäumen unterschiedlicher Reife. Wahnsinn, was bei ihm so alles steht!

Da unser Webmaster frisch vermählt ist, gibt’s diesmal nix weiter zu berichten. Wir lassen die Bilder sprechen.

Besuch der BCD Bundesausstellung 2016

Unser Arbeitskreis ließ sich natürlich nicht entgehen die Bundesausstellung des Bonsai Club Deutschland 2016 in Leipzig zu besuchen. Das Org-Team des MBR hatte eine tolle Ausstellung im alten Agra Messegelände auf die Beine gestellt. Hut ab für deren Arbeitseinsatz und die geopferte Freizeit!

Einige unserer AK-Mitglieder waren das erste Mal auf einer solchen großen Bonsaiausstellung und bekamen daher große Augen. Neue Kontakte wurden geknüpft, alte wieder aufgewärmt. Den ein oder einen Tipp zur Gestaltung und Pflege konnten wir uns auch holen. Es bleiben viele schöne Erinnerungen an Samstag bzw. Sonntag.

Wie immer sagen Bilder mehr als Worte… daher hier ein paar Eindrücke.

Bericht vom AK-Treffen am 29. Mai

Das erste richtige Arbeitstreffen unseres Arbeitskreises fand am gestrigen Sonntag bei René im Magdeburger Stadtteil Reform statt. Nach anfänglicher organisatorischer Besprechung zur weiterer Zusammenarbeit im AK, ging es gleich an die Bäume. Erfreulich war auch, dass wir zwei neue Mitglieder begrüßen durften. Herzlich willkommen Christian und Frank in unserer Runde! Christian war sogar extra aus Gardelegen angereist.

Jeder hatte Bäume zur Besprechung und/oder zur Gestaltung dabei. Einige Bonsai konnten am Sonntag weiter auf den Weg gebracht werden, andere gingen mit dem Tipp nach Hause lieber auf Zuwachs zu setzen, um in den nächsten Jahren ordentliches Gestaltungsmaterial zu haben. Philosophiert wurde über eine Pflanze, wo keiner recht wusste wie deren korrekte Bezeichnung ist.

Herzlichen Dank an René und dessen Frau für die Versorgung mit Kaffee, Kuchen und Eis!

Übrigens: Wer uns treffen möchte, wir sind auch Samstag, 4. Juni (Hartmut und Ingo) sowie Sonntag, 5. Juni (René und Torsten) auf der Bundesausstellung in Leipzig. Einfach vorher per Kontaktformular oder per Facebook Kontakt aufnehmen.

Bonsai-FlashMob zum Hanami in der Altmark

24. April 2016 | Gut Zichtau/Gardelegen

Wenn man bedenkt, dass es unseren Arbeitskreis erst seit gut 4 Wochen wieder gibt, so grenzte der erste öffentliche Auftritt zum Kirschblütenfest auf Gut Zichtau vergangenen Sonntag fast an einen FlashMob.

Los ging es in Magdeburg 9.00 Uhr morgens, indem wir unsere besten Bonsai in die Fahrzeuge verluden und zum Ausstellungsort nach Zichtau (bei Gardelegen) fuhren. Das Wetter lies an diesem Apriltag zu wünschen übrig, umso besser war unser Standort im „Rinderstall“ geplant. Nach kurzem Aufbau – zugegeben etwas eng und suboptimal (wir hatten einfach zu viele Bäume dabei) – ging es gegen 10.30 Uhr bald los mit den ersten Besuchern.

 

Wir durften an diesem Tag interessante Gespräche mit Gästen führen, knüpften Kontakte zu anderen Bonsaifreunden aus der Region und leisteten einiges an Aufklärungsarbeit über die Bonsaikunst. Es gibt doch tatsächlich noch Leute, die denken „Bonsai“ seien eine bestimmte Pflanzenart, die entsprechend wächst. Mit diesem Vorurteil haben wir aufgeräumt, spätestens mit den Gestaltungsvorführungen durch Hartmut und Torsten. Hierbei wurden eine Eibe sowie eine Lärche auf den Weg gebracht. Hier sagen Bilder mehr als 1000 Worte…

Die Gestaltungen an diesem Tag

Sehr zufrieden mit diesem Tag beendeten wir unsere Ausstellung gegen 16.00 Uhr. Danach statteten wir dem kleinen Japanischen Garten in Zichtau noch einen Besuch ab, bevor wir wieder gen Landeshauptstadt Magdeburg aufbrachen.

Erstes Lebenszeichen auf Gut Zichtau

Japan zu Gast auf Gut Sichtau heißt es am 24.04.2016 von 11:00 – 16:00 Uhr und wir sind auch dabei.

Die DJG Sachsen-Anhalt e.V. und die gARTenakademie Sachsen-Anhalt e.V. laden zum Kirschblütenfest im Japanischen Garten auf Gut Zichtau ein.

Derzeit sind folgende Programmpunkte geplant:

  • Bonsaischnitt und -gestaltung durch die Bonsaifreunde Magdeburg
  • Musik (Akaishi Daiko, Magdeburg)
  • Sport (Judo GV Rohrberg)
  • Kulinarisches (Schule Beetzendorf/Patenschaft Japanischer Garten – mit Unterstützung Japanischer Familien aus Magdeburg, Sushi, okonomijaki, Shitake Pilze, Sake, Kirschwein, Kirschsaft, KIrschlikör …
  • Ikebana
  • Philosophie der japanischen Gärten – Vortrag von Tim Schneider
  • Teezeremonie (Roji Bartschendorf)
  • Japanische Mode
  • Origami, (Caroline Preuß)
  • Kaligraphie, Zeichnungen, Kunstdruck
  • evtl. Samurei-Meisterin

Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste und interessante Gespräche.